BVMI e.V.
Logo vom BVMI e.V.

MDI - Jahrgang 2009

Mitgliedern stehen die Beiträge im Intranet-Bereich im PDF-Format zum Herunterladen zur Verfügung - bitte loggen Sie sich ein.

  • Fachbeiträge
    • Günter Steyer, Oliver J. Bott:
      Erster nationaler Branchentreff für die Healthcare-IT – Bericht über die conhIT 21.–23. April 2009 in Berlin
      Seite(n): 72 - 75
      Heft 2 - 2009
    • Carl Dujat, Kurt Becker:
      Krankenhausinformationssysteme: Status, Leistungsumfang und Perspektiven Teil 1
      Seite(n): 76 - 81
      Heft 2 - 2009
    • Christoph Seidel, Rüdiger Gruetz:
      IT mit Sicherheit – Die BSI-Zertifizierung der elektronischen Patientenakte am Städtischen Klinikum Braunschweig
      Seite(n): 82 - 84
      Heft 2 - 2009
    • Matthias Meierhofer:
      Das KIS der Zukunft im Spannungsfeld von Individualinteressen, knappen Ressourcen und politischer Willkür
      Seite(n): 85 - 90
      Heft 2 - 2009
    • Paul Schmücker:
      Elektronische Archivierung im Gesundheitswesen – Wird die Verbreitung durch fehlende Lösungsansätze zu Rechtsfragen verzögert?
      Seite(n): 90 - 95
      Heft 2 - 2009
    • Dirk. O. Stichtenoth, Gesine Picksak, Maria Ines Cartes:
      Arzneimitteltherapiesicherheit
      Seite(n): 124 - 126
      Heft 3 - 2009
    • Christian Hohenstein:
      Risikomanagement und die Rolle des Critical Incident Reporting
      Seite(n): 126 - 128
      Heft 3 - 2009
    • Franziska Diel, Ulrike Schmitt:
      Mit QEP® gute Qualität und professionelles Praxismanagement zeigen
      Seite(n): 129 - 131
      Heft 3 - 2009
    • Ixchel Castellanos, Thomas Bürkle:
      Chancen und Risiken für Qualitätsmanagement (QM) und Patientensicherheit durch ein Patientendaten-managementsystem (PDMS)
      Seite(n): 131 - 136
      Heft 3 - 2009
    • Thomas Bürkle, Klaus Hertrich:
      EDV-Unterstützung eines QM-Handbuches – Workflowbasierte Abbildung in ARIS
      Seite(n): 137 - 140
      Heft 3 - 2009
    • Heike Kahla-Witzsch, Maria Huggenberger, Andreas Goldschmidt:
      Qualitätsmanagement in der Lehre am Beispiel eines Gesundheitsmanagement-MBAs
      Seite(n): 141 - 143
      Heft 3 - 2009
    • Christian Johner:
      Wie Sie als Anwender zu besserer Software beitragen können
      Seite(n): 144 - 146
      Heft 3 - 2009
    • Carl Dujat, Kurt Becker:
      Krankenhausinformationssysteme: Status, Leistungsumfang und Perspektiven Teil 2: Verzahnung von KIS und E-Health
      Seite(n): 148 - 150
      Heft 3 - 2009
    • Ursula Hübner:
      Informationsverarbeitung in der Pflege: eine Übersicht
      Seite(n): 160 - 165
      Heft 4 - 2009
    • Cornelia Vosseler, Rainer Röhrig, Christof Seggewies:
      Mobile digitale Dokumentation State of the Art
      Seite(n): 165 - 168
      Heft 4 - 2009
    • Manuela Schoska, Angela Birkenmeyer, Karl Reif:
      Wissensbasierte Pflegeprozessplanung und –dokumentation Eine Kooperation zwischen Wissenschaft und Technik
      Seite(n): 169 - 173
      Heft 4 - 2009
    • Sebastian C. Semler, Antje Schütt:
      Forscher vernetzen, Lösungen bereitstellen, Doppelarbeit vermeiden Die Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) als Netzwerk und Dachorganisation für die vernetzte medizinische Forschung
      Seite(n): 175 - 179
      Heft 4 - 2009
    • Thomas Jäschke:
      Zuweiserportale Eine Standortbestimmung
      Seite(n): 180 - 183
      Heft 4 - 2009
  • Peter L. Reichertz SPECIAL
    • Maik Plischke:
      Peter L. Reichertz Symposium unterstreicht aktuelle Forschung
      Seite(n): 96 - 97
      Heft 2 - 2009
    • Jan H. van Bemmel:
      Medizinische Informatik und Interdisziplinarität
      Seite(n): 97 - 100
      Heft 2 - 2009
    • Jochen R. Möhr:
      Peter L. Reichertz in Hannover – Eine Erinnerung
      Seite(n): 101 - 104
      Heft 2 - 2009
    • Reinhold Haux, Herbert K. Matthies:
      Preparing for Change – Medizininformatik-Forschung und -Lehre am Peter L. Reichertz Institut
      Seite(n): 105 - 107
      Heft 2 - 2009
  • Veranstaltungen
    • Prof. Dr. Kira Klenke:
      FHH Forum Medizinische Dokumentation
      Seite(n): 4
      Heft 1 - 2009
    • conhIT 2009: Mischung aus Marktplatz, Wissenstransfer und Kontaktbörse bringt die Akteure der Healthcare IT-Branche zusammen
      Seite(n): 67
      Heft 1 - 2009
    • Albrecht Zaiß, Bernd Graubner:
      Klassifikation und Kodierung in der ambulanten Versorgung Bericht über das Symposium der GMDS-AG „Medizinische Dokumentation und Klassifrikation“ am 10. September 2009 in Essen
      Seite(n): 184 - 187
      Heft 4 - 2009
    • Günter Steyer, Britta Böckmann, Carl Dujat, Sebastian C. Semler:
      Telemedizinische Zentren und Services vor dem Einstieg in die Regelversorgung? Bericht über die TELEMED 2009
      Seite(n): 187 - 192
      Heft 4 - 2009
    • Marianne Behrends:
      Bericht über die CBT-Tagung 2009 Rechtsfragen des E-Learning
      Seite(n): 193
      Heft 4 - 2009
  • Buchbesprechungen
    • Andreas J.W. Goldschmidt:
      Johner C, Haas P (Hrsg.):
      Praxishandbuch IT im Gesundheitswesen. Hanser, München, 1. Auflage 2009, ISBN 978-3-446-41556-0 550 Seiten.
      Seite(n): 150
      Heft 3 - 2009
  • BVMI-News
    • Briefwahl 2009
      Seite(n): 6
      Heft 1 - 2009
    • Änderung der Mitgliedsbeiträge
      Seite(n): 109
      Heft 2 - 2009
    • Günter Steyer:
      Telemedizinische Zentren und Services – Steht der Einstieg in die Regelversorgung bevor?
      Seite(n): 152
      Heft 3 - 2009
    • Günter Steyer:
      Arbeitsgemeinschaft »IKT-Beratung für die Gesundheitswirtschaft« gegründet
      Seite(n): 152 - 153
      Heft 3 - 2009
    • Briefwahl 2009 - Ergebnis
      Seite(n): 194
      Heft 4 - 2009
    • Karl-Heinz Ellsässer:
      Kostenlose Mitgliedschaft für Studenten möglich
      Seite(n): 194
      Heft 4 - 2009
  • DVMD-News
    • Preisträger des Gustav-Wagner-Posterpreises
      Seite(n): 109
      Heft 2 - 2009
    • Sabine Kapsammer:
      Stellen Sie sich vor, Sie organisieren eine Tagung und keiner geht hin.
      Seite(n): 110
      Heft 2 - 2009
    • Oliver J. Bott:
      Medizinische Dokumentation und Medizinische Informatik: Eine symbiotische Beziehung?
      Seite(n): 111
      Heft 2 - 2009
    • Maria Brandstätter, Bruno Schweizer:
      Dozenten und ihre Schüler auf der DVMD-Fachtagung
      Seite(n): 112
      Heft 2 - 2009
    • Die internationale Session
      Seite(n): 113
      Heft 2 - 2009
    • Ulrich Wirth:
      Branchenreport Medizinische Dokumentation
      Seite(n): 113
      Heft 2 - 2009
    • Wir gratulieren den Gewinnern des DVMD-Juniorenpreises 2009
      Seite(n): 114
      Heft 2 - 2009
    • Sabine Kapsammer:
      Brauchen moderne Verbände noch Mitgliederzeitschriften?
      Seite(n): 153
      Heft 3 - 2009
    • "Aber was genau erwarten unsere Leser von der mdi?"
      Seite(n): 195
      Heft 4 - 2009
    • Angelika Händel:
      Jahrestagung der AHIMA in Grapevine/Texas
      Seite(n): 196
      Heft 4 - 2009
    • Ulm: Zur Feier des Tages mal keine DVMD-Tagung
      Seite(n): 197
      Heft 4 - 2009
  • Hereingeschneites
    • Forscherteam aus Hannover, Braunschweig und Göttingen erhält höchste Auszeichnung der RSNA
      Seite(n): 183
      Heft 4 - 2009
  • Recht
    • Dr. Bernd Schütze, Eric Wichterich:
      Das Datenschutzaudit – Eine Chance für die IT-Sicherheit im Gesundheitswesen?
      Seite(n): 8 - 11
      Heft 1 - 2009
    • Bernd Schütze, Eric Wichterich:
      IT-Sicherheit – Grundvoraussetzung für die Sicherheit im Gesundheitswesen
      Seite(n): 114 - 118
      Heft 2 - 2009
    • Bernd Schütze:
      Die BDSG-Novellen 2009
      Seite(n): 197 - 198
      Heft 4 - 2009
    • Janine Horn:
      Urheberrecht beim Lehren in netzgestützten Lernumgebungen
      Seite(n): 198 - 199
      Heft 4 - 2009
  • Projektbericht
    • Alexander Müller:
      Elektronischer Befundeingangskorb
      Seite(n): 154 - 155
      Heft 3 - 2009

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.