zum Artikel springen




Bild als Deko-Objekt

Kontaktdaten

Vorsitzender des LV Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr. Kurt Becker
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft
Universitätsallee 18
28359 Bremen
Tel: +49 (0) 421 - 378 266 - 113
Fax: +49 (0) 421 - 378 266 - 190
E-Mail

Alternatives Menü


Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

In den letzten Jahren haben sich die diagnostischen Möglichkeiten der Medizin stark verbessert. Durch Genomanalyse, detailliertere Bildgebung und Laboranalysen können manifeste Erkrankungen im Vorfeld einer Therapie wesentlich besser diagnostiziert und die Therapie detaillierter, patientenorientierter und schonender geplant und umgesetzt werden.

Ziel der personalisierten Medizin ist es, den Patienten die Behandlung zukommen zu lassen, die eine gute Wirkung auf die individuelle und spezifische Erkrankung hat und Schädigungen zu reduzieren. Die bessere und spezifischere Diagnostik soll zudem dazu führen, dass Patienten sich besser informiert und wahrgenommen fühlen und ggf. das persönliche Verhalten in Bezug auf Körper und Gesundheit ändern können.

Neben dem Trend zur hochspezialisierten Medizintechnik gibt es zunehmend die Möglichkeit, mit preiswerten kleinen Geräten, sogenannten „Wearables“, den eigenen Gesundheitszustand zunächst auch ohne ärztliche Unterstützung zu erfassen und zumeist in Verbindung mit einem Smartphone an zentraler Stelle zu speichern. E-Health und Digital Health nehmen einen immer größeren Raum im täglichen Leben ein.

Die rasante Verbreitung von Gesundheitstechnologie stellt neue Herausforderungen an die Informations-, Kommunikations- du Medizintechnik (IKMT). Aus medizinischer Versorgungssicht ist zu prüfen, inwieweit diese neuen diagnostischen und therapeutischen Ansätze die Gesundheitsversorgung der Zukunft beeinflussen und wie sich die moderne Medizininformatik darauf einstellen kann.

Stichworte dazu sind effizientes Daten- und Prozessmanagement mit Integration genomischer Daten und Biomaterialien, interoperable Schnittstellen, Big Data, Digital Living und Digital Health, Intelligente Gesundheitsassistenz, E-Health, lebenslange Patientendokumentation, Pseudonymisierung, digitale Signatur und Informationssicherheit.



Aktivitäten

Meet & Greet im Rahmen von Fachtagungen
Der LV NRW beteiligt sich durch regelmäßige Treffen, bewährt hat sich ein zwangloses „Meet & Greet“ am Rande entsprechender Fachkonferenzen zu den oben anstehenden Themenfeldern mit Bezug zur Medizininformatik. Diese Themen diskutieren wir mit Ärzten, medizinischen Informatikern, Medizintechnik Experten und der Industrie und laden Sie herzlich ein, sich an der aktuell beginnenden Diskussion inhaltlich zu beteiligen.

Entwicklung aktueller Ausbildungsangebote
Der LV NRW ist aktiv beteiligt an der Entwicklung aktueller Ausbildungsangebote zur beruflichen und fachlichen Weiterentwicklung von medizinischen Informatikern und Dokumentaren.
Der LV NRW Vorsitzende Prof. Dr. Kurt Becker ist Studiengangsleiter für das Querschnittsfach „Gesundheitstechnologie-Management“ an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft.
In dem Fernstudiengang werden Medizininformatik, Medizintechnik, Alltagsunterstützende-Assistenz-Lösungen (AAL) und Gesundheitsökonomie in einem ganzheitlichen Akademisierungsangebot für berufserfahrene technologisch ausgerichtete Schnittstellenmanager vermittelt.